22.09.2018, von Henrik Karcher

THW Schwäbisch Gmünd unterstützt beim Moorbrand in Meppen

Anfang September ist es auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle bei Meppen (Niedersachsen) nach einem Raketentest zu einem Moorbrand gekommen, der inzwischen eine Ausdehnung von - geschätzt - 5.000 ha erreicht hat.

Die Besonderheit eines Moorbrandes besteht darin, daß hierbei kein offener Brand entsteht, sondern eine unterirdische Verschwelung stattfindet, die nur sehr schwierig und langwierig bekämpft werden kann.
 
Inzwischen sind neben Einsatzkräften anderer Organisationen mehrere Hundert THW-Helfer unter der Einsatzleitung der Bundeswehr zur Brandbekämpfung im Einsatz, die von den THW  Regionalstellen Göppingen und Stuttgart voraussichtlich vom 24.09.2018 bis 28.09.2018 personell und materiell zur Verpflegung der Einsatzkräfte unterstützt werden.

Der Ortsverband Schwäbisch Gmünd entsendet zu diesem Einsatz seinen OV-Koch Michael Menrad im Zeitraum vom 24-28.09.2018

Wir wünschen unserem Helfer Helfer viel Erfolg und eine sichere Wiederkehr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: