Schwäbisch Gmünd, 08.09.2016, von Hannes Ruther

Ausbildung zur Gebäudesicherung mit dem ASH

Nach dem Motto "Vom Streichbalken zur Treiblade" fand im Ortsverband Schwäbisch Gmünd eine groß angelegte Ausbildung zur Abstützung von Gebäuden statt. Mit dabei waren auch die interessierten Helfer aus dem benachbarten Ortsverband Schorndorf.

Ist ein Bauwerk einsturzgefährdet, wird das Technische Hilfswerk (THW) regelmäßig zur Absicherung hinzugerufen. Aus dem großen Technikbaukasten des THW können dazu gleich mehrere Hilfsmittel eingesetzt werden. Das Abstützsystem Holz (ASH) ist die belastbarste Konstruktion. Mit massiven Holzbalken können Gebäude bis zu 15 Metern Höhe abgestützt werden. Das System ist dabei modular und flexibel nutzbar. In Schwäbisch Gmünd wird solch ein ASH-Bausatz vorgehalten.

Die beiden Ausbilder Florian Ripper und Boris Waibel nahmen sich viel Zeit, um den Helferinnen und Helfern das notwendige Wissen zu vermitteln. Nach einem kurzen Theorieteil fand die Ausbildung dann sehr praxisnah statt. Ein Augenmerk wurde dabei auf den sicheren Aufbau sowie auf die grundlegende Funktionsweise gelegt.

Gemeinsam wurden schließlich 4 Segmente zu einem Stützbock aufgebaut. Durch die gute Zusammenarbeit konnte dieser Praxistest in Rekordzeit abgeschlossen werden. 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den beiden Ausbildern und den Helfern aus dem THW Ortsverband Schorndorf.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: