Schwäbisch Gmünd, 07.06.2015, von Nina Bucher

Erlebnisreiches Pfingstcamp der Gmünder THW-Jugend

Die 2. Pfingstwoche stand ganz unter dem Motto „Gemeinschaft, Action & Natur pur.“ Mit ziemlich ahnungslosen Junghelfern/innen im Alter von 12 bis 17 Jahren, startete das Zeltlager der THW-Jugend Schwäbisch Gmünd etwas anders als sonst, mit einer gemütlichen DVD-Nacht in der Unterkunft.

Quelle: Sascha Nicklich

Doch schon am nächsten Morgen war es vorbei mit dem Verwöhn-Programm.  Die Zelte wurden aufgeschlagen, es wurde eine Dusche aus Gartenschlauch und einer löchrigen Plastikflasche gebastelt und eine Feuerstelle musste aufgebaut werden, um darauf Essen kochen zu können.

Bei Tagesthemen wie Hilfsbereitschaft, Verständnis und Zusammenhalt, war es die Aufgabe der Jugendgruppe, durch gute Planung und Aufgabenverteilung den Tag zu bewältigen. So mussten sie beispielsweise Brötchen fürs Frühstück besorgen, das Abendessen planen und kochen, und das Programm mit gestalten.
Beim 1. Teil der Stadtrallye mussten die 12 jugendlichen Gruppenaufgaben lösen, bei denen die Mitarbeit von jedem wichtig war. Im 2. Teil ging es darum, soziales Engagement zu zeigen, um z.B. älteren Menschen über die Straße zu helfen und ihnen die schweren Einkäufe zu tragen. 

Trotz des extrem heißen Wetters gelang den Jugendlichen durch, die gute Gemeinschaft und Engagement von jedem, jede einzelne Aufgabe und so hatten sie sich den abschließenden Ausflug ins Sensapolis wirklich verdient.

So ging ein wirklich tolles Lager leider viel zu schnell zu Ende.

Quelle: Nina Bucher, THW Schwäbisch Gmünd


  • Quelle: Sascha Nicklich

  • Quelle: Sascha Nicklich

  • Quelle: Sascha Nicklich

  • Quelle: Sascha Nicklich

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: