15.03.2015, von Hannes Ruther

„Es werde Licht“ – Ausbildung zum Thema Streckenbeleuchtung

Schwäbisch Gmünd/Waldstetten - Großangelegte Beleuchtungsübung zeigt die Leistungsfähigkeit des THW Ortsverband Schwäbisch Gmünd.

Am Donnerstag dem 12. März war der Nachthimmel über Waldstetten, hell erleuchtet. Der ein oder andere Anwohner und Verkehrsteilnehmer, konnte eine Beleuchtungsübung, mit dem Schwerpunkt Streckenbeleuchtung beobachten.  Dabei zeigten die Helferinnen und Helfer der THW Schwäbisch Gmünd ihr Können.

In weniger als einer Stunde wurden 500 m Strecke beleuchtet. Dabei befanden sich 18 Helferinnen und Helfer an der Übungsstelle. Die Beleuchtung wurde ebenfalls für einen längerfristigen Betrieb vorbereitet. Die Stromversorgung und Verteilung übernahm die Fachgruppe Elektroversorgung mittels eines 175 kVA Aggregats.

Szenarien in denen eine Streckenbeleuchtung unter anderem erforderlich wäre, sind zum Beispiel das Ausleuchten von Unfallstellen, das Unterstützen von Verkehrskontrollen oder bei Suchaktionen. Durch die umfangreiche Beleuchtungsausrüstung, ist es dem THW möglich, größere Strecken innerhalb kürzester Zeit auszuleuchten und damit andere Hilfsorganisationen zu unterstützen.

Im Ernstfall kann die Beleuchtungstrecke um weitere 500 Meter, auf mehr als einen Kilometer erweitert werden.

Durch das schnelle Arbeiten und den reibungsfreien Ablauf wurden die Temperaturen, die um den Gefrierpunkt lagen, von den teilnehmenden Helfern kaum wahrgenommen. In wenigen Minuten leuchteten die ersten Scheinwerfer auf, die durch Powermoons unterstützt wurden. Im Einsatz befand sich auch die extrem leuchtstarke LED scheibe.

Am Ende des Abends konnten die Helfer und Helferinnen des THW auf eine Bestzeit, hinsichtlich des schnellen Aufbaus, und auf eine erfolgreiche Übung zurückblicken. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: