Backnang, 01.08.2015, von Hannes Ruther

Gmünder Jugendgruppe auf dem 3. Platz im Land!

Backnang – Die Jugendgruppe des THW Ortsverband Schwäbisch Gmünd behauptet sich beim Landesjugendwettkampf 2015 in Backnang. Mit 99,32% der möglichen Punkte sichern sich die Jungelfer gemeinsam mit Ihren Betreuern, einen überragenden 3. Platz. Die Gruppe aus Leonberg siegt mit nur hauchdünnen 0,08% Vorsprung.

„Heute gibt es in Backnang keine Verlierer, alle sind Gewinner.“ Mit diesen Worten begrüßte der Backnanger Ortsbeauftragte Michael Nitsch eindrucksvoll die zahlreichen Besucher. Diese waren der Einladung zum Landesjugendwettkampf 2015 nach Backnang gefolgt.

Elf Gruppen mit jeweils acht Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren waren angetreten, um sich in ihrem Können zu messen. So auch eine Abordnung der THW-Jugend Schwäbisch Gmünd. Unter der Leitung der beiden Jugendbetreuerinnen Jessica Ripberger und Nina Bucher hatten sich die Teilnehmer über Monate intensiv auf den Wettkampf vorbereitet. Hier konnte immer wieder auf die Hilfe aktiver THW Helfer zurückgegriffen werden.  Innerhalb von zwei Stunden galt es, fünf Aufgaben zu lösen. Darunter viele klassische THW-Aufgaben wie die Verletztenversorgung, Bergung mithilfe eines Mastkranes oder Kartenkunde. Die wichtigste Aufgabe beinhaltete den Bau eines Aquäduktes über das Wettkampfgelände.  Eine große Herausforderung für die jungen  Teams war dabei das Abstimmen mit den benachbarten Wettkampfgruppen. Gemeinsam wurde das Aquädukt schlussendlich in Betrieb genommen. Ein Entenrennen rundete das Bild ab und bewies zugleich die Funktion des Aquäduktes.

Nachdem der Wettkampf bei strahlendem Sonnenschein pünktlich beendet werden konnte, begann das große Warten. Gegen 20 Uhr folgte schließlich die Siegerehrung im Ortsverband Backnang. Immer gespannter wurde die Stimmung, als Mannschaft für Mannschaft aufgerufen wurde. Die Freude über den 3. Platz war daraufhin ungebremst. Mit einem tollen Pokal und jeder Menge Erfahrungen traten die Teilnehmer schließlich den Heimweg an. Zur Unterstützung war auch die Führung des Ortsverbandes vor Ort. An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch für die beindruckende Leistung!

Unterstützt wurde der Wettkampf auch vom Technischen Zug des Ortsverbandes. Viele Helferinnen und Helfer hatten Sie als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt oder unterstützten die Ausrichter bei der Organisation der Veranstaltung. Auch hier zeigte sich der kameradschaftliche Zusammenhalt unter der Helferschaft.

Das Thema Ehrenamt allgemein hat für Kinder und Jugendliche einen hohen Stellenwert, ist aber manchmal schwierig mit Schule oder Ausbildung zu vereinbaren. Die THW-Führung aus Schwäbisch Gmünd ist deshalb sehr stolz auf Ihre Jugendarbeit.

Unsere Jugendgruppe  trifft sich wieder nach den Sommerferien, jeweils Dienstags um 18:15 Uhr. Interessierte Jugendliche sind immer herzlich willkommen.

Quelle: THW-Jugend Baden-Württemberg e.V.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: