27.07.2018, von Daniel Proksch

Neues Sandlager für das THW Schwäbisch Gmünd

In Vorbereitung auf das nächste Hochwasser hat das THW Schwäbisch Gmünd sein Sandlager erneuert und aufgestockt.

Die alte Holzbegrenzung wurde entfernt und durch sieben 1,5t schwere Betonquader ersetzt.
Die Sandmenge wurde auf etwa 12t erhöht, was ca. 600 Sandsäcken entspricht.
Damit ließe sich je nach Verlegeart ein Sandsackwall von 0,5m Höhe und 13 bis 18m Länge errichten.

Ein weiterer Nutzen des neuen Sandlagers: die Betonquader können als Gegengewicht bei der Aussteifung, z.B. mit dem gmünder ASH, verwendet werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: